Skip to content

Fremdsprachen verbessern bei Klassenfahrten

spracheSprachkompetenz gehört in der heutigen Zeit zu den wichtigsten Qualifikationen von Schulabgängern. Englisch ist in den meisten Schulen in Deutschland die erste Fremdsprache und muss von allen Schülern belegt werden. Waren bis vor einigen Jahren noch Französisch und Latein die gängigen Zweitsprachen, die in den Schulen angeboten wurden, ist die Auswahl inzwischen um einiges gewachsen. Spanisch, Russisch oder sogar Chinesisch wird an deutschen Schulen immer häufiger als zweite Fremdsprache angeboten.

Zum Erlernen einer fremden Sprache gehört neben der Grammatik und den Vokabeln möglichst auch ein Auslandsaufenthalt. Wer tatsächlich in der Lage sein will, in einer Sprache zu kommunizieren, muss diese auch aktiv anwenden. Sprachen, die allein in Klassenzimmern gelehrt werden, verschwinden oft sehr schnell wieder aus den Köpfen der Schüler. Um ein Gefühl für eine fremde Sprache zu entwickeln, ist die Kommunikation ein unverzichtbares Mittel. Zu dieser Erkenntnis sind mittlerweile auch die politischen Bildungseinrichtungen gelangt. Neben Programmen für Schüleraustausch stehen auch Klassenfahrten ganz hoch im Kurs. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, diese zu gestalten.

Oft werden die Fahrten ins Ausland von den Lehrern und Schülern selbst organisiert. Viele Schulen haben Partnerinstitutionen in mehreren Ländern, denen im Rahmen von Klassenfahrten eine Art Bildungsbesuch abgestattet werden. Dabei verbringen die Schüler in der Regel einige Tage oder sogar den gesamten Aufenthalt über in Gastfamilien. Das ist für die Förderung der Sprachkompetenz der Schüler eine optimale Möglichkeit. Da sie sich in einem familiären Umfeld befinden, wird die Überwindung, eine fremde Sprache auch praktisch anzuwenden, sehr erleichtert.

Andere Schulklassen legen den Schwerpunkt ihrer Reise zum Beispiel auf geschichtliche oder kulturelle Aspekte. Dabei macht der Englischkurs vielleicht eine Fahrt nach London, um das berühmte National Theatre zu besuchen oder im Buckingham Palace auf den Spuren der britischen Monarchie zu wandeln. Auch bei Klassenfahrten nach Frankreich steht die Hauptstadt ganz hoch im Kurs. Neben zahlreichen weltberühmten Sehenswürdigkeiten bieten auch in Paris viele Theater die Möglichkeit, das Französisch der Schüler durch Darbietungen von Muttersprachlern zu verbessern.

Bild: memephoto  / pixelio.de

Comments are closed.