Skip to content

Hinweise zur Geldanlage in Fonds

Nicht nur Finanzexperten wissen bereits: Fonds sind nicht gleich Fonds. Wer sich tatkräftig entschließt, sein Geld als Anlage in einen Aktienfonds zu investieren, der sollte genau Bescheid wissen, welche Arten es gibt und vor allem, was wirklich gute und Rendite bringende Fonds ausmacht. Sicherlich kann keiner eine genaue Prognose abgeben über die Tendenzen der Börse. Werden bestimmte Kurse steigen oder fallen? Diese Frage kann weder ein Fondsmanager, noch ein Finanzanalyst beantworten. Im Internet gibt es verschiedene Ratings und Bewertungsportale, nach denen man sich vielleicht richten kann. Ein für die Anleger zu berücksichtigender Aspekt sind immer die anfallenden Kosten.

Das genaue Hinsehen auf die vergangenen Entwicklungen ist wichtig

Um ein Rating zu erstellen, können die Finanzexperten grundsätzlich nur die Ereignisse an der Börse der vorangegangenen Jahre einbeziehen und analysieren. War das vergangene Jahr für eine Aktie sehr erfolgreich, bedeutet das aber nicht unbedingt, dass sie auch in den kommenden Jahren auf dem selben Erfolgskurs fahren werden. Renditen kann man nicht verbindlich voraussagen. Als Anleger lohnt es sich, Informationen einzuholen, über die Kompatibilität von Fonds und Benchmark. Will man das Risiko eines Fonds einschätzen, so ist es auch wichtig, dessen höchsten Verlust mit einzuberechnen. Dazu sollte man ihn über einen längeren Zeitraum beobachten. Finanzkrisen in der Vergangenehit können hier ein guter Indikator sein. Haben bestimmte Fonds diese Talfahrten an der Börse gut überstanden, so kann man vielleicht davon ausgehen, dass es sich um Fonds handelt, die auch in der Zukunft stark sein werden.

Information ist die Grundlage für Erfolg mit Fonds
Ratingagenturen betrachten bei ihren Analysen auch immer das Management der diversen Fonds. Wurde ein Fonds gut organisiert, dann bedeutet das aber nicht, dass dieses Management auch in der Zukunft gegeben sein wird. Gut einschätzen können dies erfahrene Anlageberater, wie zum Beispiel bei Invinco (http://www.invinco.org/). Auch dies ist ein Faktor, der sich schnell ändern kann. Was der Anleger auch wissen muss, ist die Tatsache, dass die Fondsverkäufer auch bestimmte Finanzprodukte an den Mann oder die Frau bringen müssen. Eine umfassende Information und kompetente Ratschläge sind also wichtig, wenn man sich für das Investment in Fonds entscheidet.

Comments are closed.