Skip to content

Anlagetipps für Privathaushalte

Gerade für private Haushalte ist es ein guter Rat, Geld anzulegen, für unvorhergesehene Ereignisse. Schnell ist da mal die Waschmaschine kaputt, das Auto ist nicht mehr fahrtauglich oder eine andere große Investition steht an, für die man spontan Geld braucht. Meist hat man spontan nicht den Betrag parat und würde gerne auf Angespartes zurückgreifen. Gut, wenn man sich rechtzeitig darum gekümmert hat, einen Teil seines Verdienstes anzulegen. Auf was muss ein Privathaushalt aber achten, wenn es um die Anlage geht? Welche Tipps sind wichtig und hilfreich?

Man muss spontan auf das Geld zugreifen können

Zunächst kann es von großer Bedeutung sein, dass man den Berater stets erreichen kann. Wenn Fragen auftauchen, wünscht sich der eine oder andere einen Ansprechpartner in der Nähe. Aber auch die professionelle und zuverlässige Beratung über das Telefon kann dem Anleger Sicherheit geben. Dann ist auch die Art der Anlage wichtig. Hierbei sind zwei Aspekte zu berücksichtigen. Zum einen sollte beim Anlegen von Geld eine Sicherheit für den Betrag, den man investiert, gegeben sein. Zum anderen ist es von Vorteil, wenn im Laufe der Zeit sich das Vermögen auch vermehren kann. Für die eingangs erwähnten Notfälle, in denen man spontan Geld brauchen könnte, sollte das Geld nicht über eine lange Laufzeit gebunden sein. Die Bindung hat zwar den Vorteil höherer Zinsen, aber man könnte erst später auf das Geld zurückgreifen.

Gold also sinnvolle Anlageform

Eine passende Anlageform ist die in Edelmetalle, wie diverse Versicherungen berichten, so auch die Vienna Life (http://www.viennalife.eu/). So investieren die Deutschen Privatanleger nachweislich in Gold. Es ist krisensicher und wertbeständig. Es gibt zwar immer wieder auch Kurstiefs, doch langfristig gesehen steigt der Wert immer wieder an, aufgrund der bestehenden Nachfrage. Benötigt man nun einen größeren Geldbetrag für wichtige Anschaffungen oder Reparaturen, so kann man jederzeit einen Teil des Goldes wieder verkaufen. Es gibt auch den Weg über sogenannte Policen in Gold zu investieren. Hier zahlt der private Anleger in einen bestimmten Fonds ein, einmal oder variabel, und profitiert von den Renditen. Der private Anleger hat also verschiedene Möglichkeiten für finanzielle Engpässe vorzusorgen, am besten ist es, wenn er sich für seine spezielle Situation beraten lässt und beim Fachmann hilfreiche Tipps holt.

Comments are closed.